- chalblog - http://blog.is-a-geek.org -

Intelligente, über PC-Netzteil schaltbare Steckerleiste um ~7€ selberbauen

Intelligente, über PC-Netzteil schaltbare Steckerleiste um ~7€ selberbauen [1]Jeder kennt das Problem, dass man immer „vergisst“ die Steckerleiste abzuschalten wenn der PC nicht verwendet wird und z.B. der Monitor und andere Peripherie noch munter weiter Standby-Strom zieht.

Mit ca 1 Stunde Zeit und ca 7€ Einsatz kann man dieses Problem beseitigen. Das Endprodukt dieser Anleitung schaltet sich nach herunterfahren des PCs automatisch ab und kann somit eine Menge Strom sparen.

Läuft der Rechner, liefert das PC-Netzteil die 12V Schaltspannung für das Relais und der Stromkreis ist somit geschlossen. Fährt man den Rechner herunter, schaltet sich auch das Netzteil aus und der Stromkreis wird durch die fehlende Schaltspannung unterbrochen. Somit bekommt kein Verbraucher, der mit dieser Steckerleiste verbunden ist Strom.

Material:
 
1x Steckerleiste
1x Relais:
   Steuerspannung 12V, Arbeitsspannung: min 220V (Relais Wiki [2])
1x Netzteilstecker Buchse:
   Buchse für den 4 Poligen Stecker des Netzteils welcher
   z.B. bei einem DVD-Rom angesteckt wird (dazu eignen
   sich bestens die SATA-Wandler welche bei jedem Mainboard
   dabei sind)
1x Schalter
   oder Taster zum anfänglichen Überbrücken
und etwas Kabel

Schaltplan:

Hier ein leicht verständlicher Schaltplan zur Veranschaulichung des Vorhabens.
Schaltplan - Intelligente Steckerleiste [3]

Anleitung:

Achtung: Ich übernehme KEINE Verantwortung für Verletzungen oder Bauteilschäden. Die Durchführung geschieht in eigener Verantwortung. Es können lebensgefährliche Spannungen auftreten, die zum Schaden von Mensch und Material führen können.

Natürlich beginnen wir zuerst mit der Öffnung der Steckerleiste (Bild 1) und überlegen uns wo wir am besten das Relais (Bild 2) unterbringen können.

Steckerleiste offen [4]

Bild 1

Relais [5]

Bild 2

Jetzt bohren wir 2 Löcher in die Leiste als Durchlass für das Schalter/Tasterkabel und für das 12V Kabel mit dem Netzteilstecker. Das gelbe und das danebenliegende schwarze Kabel des Steckers sind für uns wichtig, denn wir brauchen 12 V und nicht 5 V (rotes Kabel).

Bevor man den ersten Relaistest macht muss man nur noch das Kabel durchstecken und an den Kontakten des Schaltspannungskreises am Relais festlöten (Bild 4). Steckt man das Relais jetzt am Netzteil an sollte man ein Klicken hören.

Steckerleiste Löcher [6]

Bild 3

Steckerleiste Schaltspannung [7]

Bild 4

Hat man das Klicken gehört, wurde der vorherige Schritt richtig ausgeführt und man kann mit dem Durchstecken des Schalterkabels fortfahren (Bild 5). Danach wird eine Strom-Ader (hier die Braune) durch das Relais geführt und die zwei Kabel für den Stecker ebenfalls an den zwei Kontakten des Arbeitsstromkreises des Relais angelötet (Bild 6). Als letzten Schritt löten wir nun den Schalter an das Schalterkabel und ISOLIEREN die Lötstellen und den Schalter gewissenhaft ab (Bild 7, Bild 8).

Steckerleiste - Schalterkabel [8]

Bild 5

Steckerleiste Arbeitsstromkreis [9]

Bild 6

Steckerleiste Schalter [10]

Bild 7

Steckerleiste Schalter Isolierung [11]

Bild 8

Vor dem Zusammenbau sollte alles an seinen Platz gerückt werden und das ganze auf einen eventuell erzeugten Kurzschluss überprüft werden. Ebenfalls muss das Relais fest sitzen um bei Erschütterungen nicht verrutschen zu können.

Hier noch abschließende Bilder meiner Konstruktion vor dem Zusammenbau:

Steckerleiste vor Zusammenbau 1 [12]

Bild 9

Steckerleiste vor Zusammenbau 2 [13]

Bild 10

Modifikation: Schalten mit USB-Strom

Natürlich kann man die Steckerleiste auch so anpassen, dass sie sich über eine USB-Schnittstelle schalten lässt. Dabei wird das 12V Schaltstrom Relais einfach gegen ein 5V Schaltstrom Relais ausgetauscht. Diese Funktion ist jedoch bei vielen PCs, welche auch nach dem Herunterfahren noch USB-Strom liefern unbrauchbar.

Viel Spaß beim Basteln und gutes Gelingen!